Datenbank zur Rechtsprechung im Kommunalrecht
Anzeige:

Hundesteuer

Nr.GerichtDatumAktenzeichenTitel
683OVG Lüneburg26.09.1950II OVG A 253/50Hundesteuerbefreiung bei Nutzung zu gemeindlich organisierten Kontrollgängen
752BVerwG09.10.19597 C 97.58Höhere Hundesteuer für zweiten Hund bei Ehegatten
983OVG Münster27.04.1977II A 1394/75Hundesteuer, aber keine Pferdesteuer - gleichheitswidrig?
751BVerwG12.01.19787 B 73/77Hundesteuer ist mit Gleichheitssatz vereinbar
310VG Freiburg16.10.1979IV 121/77Voraussetzungen für Hundesteuerbefreiung wegen erforderlicher Bewachung
753OVG Rheinland-Pfalz07.05.19966 A 12926/95Rückwirkende Erhöhung der Hundesteuer
992VGH Mannheim16.12.20022 S 2113/00Betrieblich bedingte Haltung eines Wachhundes auf Bauernhof im Außenbereich
1259OVG Nordrhein-Westfalen17.06.200414 A 953/02Steuer auf gefährliche Hunde: Typisierung nach Rassezugehörigkeit, 1.200 DM jährlich als zulässige Höhe
266BVerwG22.12.200410 B 21.04Einstufung der Gefährlichkeit von Hunden ausschließlich nach Rasse
634VG Karlsruhe21.03.20053 K 3481/04Hundesteuerbefreiung für Blinde nicht auf Gehörlose übertragbar
1175OVG Rheinland-Pfalz14.06.20056 C 10308/05Faktisches Haltungsverbot für gefährliche Hunde durch sehr hohen Hundesteuersatz
1053BVerwG16.05.200710 C 1.07Keine Hundesteuer für Diensthund
955VGH Mannheim26.05.20082 S 1025/06Besteuerung der aus Tierschutzgründen betriebenen Hundehaltung
110VG Gelsenkirchen16.10.20082 K 3211/08 Unverhältnismäßigkeit der Hundesteuer bei Sozialhilfeempfänger
1252OVG Nordrhein-Westfalen08.06.201014 A 3020/08Hundesteuer bei Sozialhilfeempfänger; Festsetzung von Hundesteuer im Voraus
901VG Wiesbaden09.09.20101 K 366/10.WISteuerfreiheit für Wachhund bei Feldscheune
991VGH Mannheim15.09.20102 S 811/10Abgrenzung zwischen Hundehaltung zu persönlichen und zu gewerblichen Zwecken
912BayVGH23.09.20104 ZB 09.2136Gestaffelte Hundesteuer bei Haltung mehrerer Hunde in einem Haushalt
1016OVG Münster24.03.201114 A 2394/10Höhere Hundesteuer für gefährliche Rassen auch bei aus Tierheimen übernommenen Tieren
1371VG Gelsenkirchen13.09.201118 K 642/10Steuerbefreiung für Hunde, die hilflosen Personen dienen
1346OVG Münster14.05.201214 A 926/12Hundesteuer ist nach wie vor örtliche Aufwandsteuer
1397VGH Mannheim17.07.20122 S 3284/11Hundesteuer bleibt örtliche Aufwandsteuer; erhöhter Steuersatz für bestimmte Hunderassen
1418OVG Berlin-Brandenburg14.09.20129 N 59.11Hundehaltung zur Förderung eines fremden Gewerbebetriebs
1424VGH Bayern26.09.20124 B 12.1389Hundesteuer als örtliche Aufwandsteuer; Bullterrier als Kampfhund; Sportförderung und Hundesteuer
1445VGH Bayern13.12.20124 B 12.567Besteuerung von Bullmastiffs als Kampfunde
1501BVerwG25.04.20139 B 41.12Örtlich radizierte Steuer, nicht örtlich radizierter Hund - BVerwG bestätigt Hundesteuer als örtliche Aufwandsteuer
1570OVG Rheinland-Pfalz14.05.20136 C 11124/12Zulässigkeit einer erheblichen Hundesteuererhöhung und eines Hundesteuersatzes von 186 bzw. 216 EUR; Hundesteuerpflicht von Sozialleistungsempfängern; kein Gebot der Staffelung der Hundesteuer
1535VGH Bayern25.07.20134 B 13.144Kampfhundesteuer von 2.000 Euro jährlich ist unzulässig
1739VG Trier13.02.20142 K 637/131500 Euro Hundesteuer sind ein verkapptes Haltungsverbot
1807BVerwG15.10.20149 C 8.13Kampfhundesteuer trotz Negativzeugnis; 2000 EUR Kampfhundesteuer pro Jahr unzulässig
1810VG Würzburg26.11.2014W 2 K 14.1Keine Hundesteuerbefreiung für Gehbehinderte