Datenbank zur Rechtsprechung im Kommunalrecht
Diese Entscheidung

Unwirtschaftliche Regelung in Eingemeindungsvertrag

OVG Sachsen, Urteil vom 04.01.2008 - Az.: 4 BS 449/07

Leitsätze:
1. Verpflichtungen aus einem Eingemeindungsvertrag (§ 9 SächsGemO) werden nicht dadurch gegenstandslos, dass die aufnehmende Gemeinde den seinerzeit ausgehandelten Regelungen nach heutiger Interessen- oder Kenntnislage vernünftigerweise nicht mehr zustimmen könnte. (amtlicher Leitsatz)

2. Das gesetzliche Gebot der sparsamen und wirtschaftlichen Haushaltsführung führt normalerweise nicht zur Nichtigkeit einzelner "unwirtschaftlicher" Regelungen in einem insgesamt wirksamen Eingemeindungsvertrag. (Leitsatz des Herausgebers)

Rubriken:

Fundstelle im WWW

http://www.justiz.sachsen.de/ovgentsch/document.phtml?id=521