Datenbank zur Rechtsprechung im Kommunalrecht
Diese Entscheidung

Mittelbarer Vorteil aus dem Fremdenverkehr

BayVGH, Urteil vom 24.04.1985 - Az.: 4 B 83 A 2649

Leitsštze:
Ein mittelbarer Vorteil aus dem Fremdenverkehr, der bei der Veranlagung zu einem Fremdenverkehrsbeitrag zu ber√ľcksichtigen ist, liegt nicht schon darin, dass infolge zahlreicher Arbeitspl√§tze im Fremdenverkehr die M√∂glichkeit besteht, an Dienstleistungen f√ľr die Inhaber dieser Arbeitspl√§tze zu verdienen. Bei der Veranlagung eines Arztes zum Fremdenverkehrsbeitrag sind daher nur die Vorteile aus der Behandlung von Fremden, nicht aber die aus der Behandlung von im Fremdenverkehr Besch√§ftigten zu ber√ľcksichtigen. (Leitsatz des Herausgebers)

Kategorien: