Datenbank zur Rechtsprechung im Kommunalrecht
Diese Entscheidung

Heranziehung eines niedergelassenen Chirurgen zur Fremdenverkehrsabgabe

VGH Mannheim, Urteil vom 15.01.2009 - Az.: 2 S 952/08

Leitsštze:
1. Einem niedergelassenen Facharzt f√ľr Chirurgie erwachsen wirtschaftliche Vorteile aus dem Fremdenverkehr, weil dieser ihm die M√∂glichkeit gibt, im Fremdenverkehr t√§tige Personen und in gewissem Umfang auch Urlauber zu behandeln und daraus, dass die Entscheidung von Patienten aus dem Umland, ihn als Arzt auszuw√§hlen teilweise auch durch die M√∂glichkeit mitbestimmt ist, am Ort Fremdenverkehrseinrichtungen der Gemeinde zu nutzen. Dies rechtfertigt es, ihn zu einem Fremdenverkehrsbeitrag heranzuziehen. (Leitsatz des Herausgebers)

2. Es ist nicht gerechtfertigt, f√ľr Fach√§rzte einen ann√§hernd doppelt so gro√üen Vorteilssatz anzunehmen wie f√ľr Allgemeinmediziner. (Leitsatz des Herausgebers)

Kategorien:

Fundstelle im WWW

http://lrbw.juris.de/cgi-bin/laender_rechtsprechung/document.py?Gericht=bw&nr=11249