Datenbank zur Rechtsprechung im Kommunalrecht
Diese Entscheidung

Wählervereinigung als Ersatzorganisation einer verbotenen Partei

BVerwG, Urteil vom 16.05.1958 - Az.: VII C 3.58

Leitsštze:
1. Auch eine Wählervereinigung kann Ersatzorganisation einer vom Bundesverfassungsgericht verbotenen und aufgelösten Partei sein. (Leitsatz des Herausgebers)

2. Dass eine W√§hlervereinigung Ersatzorganisation einer verbotenen Partei ist, kann sich daraus ergeben, dass sich unter den von ihr aufgestellten Wahlbewerbern eine gr√∂√üere Zahl von ehemaligen Mitgliedern der aufgel√∂sten Partei befinden und zu erwarten ist, dass in erster Linie diese Bewerber √ľber die Liste gew√§hlt werden. (Leitsatz des Herausgebers)

Kategorien: