Datenbank zur Rechtsprechung im Kommunalrecht
Diese Entscheidung

Breite Fugen in Kopfsteinpflaster als Verstoß gegen Verkehrssicherungspflicht

LG Offenburg, Urteil vom 31.03.1989 - Az.: 3 O 613/88

Leitstze:
Sind im Straßenpflaster einer Fußgängerzone 2 cm breite und tiefe Fugen zwischen Pflastersteinen vorhanden, so verstößt der Straßenbaulastträger gegen seine Verkehrssicherungspflicht, wenn er gegen diesen Zustand keine Abhilfe schafft. (Leitsatz des Herausgebers)

Kategorien: