Datenbank zur Rechtsprechung im Kommunalrecht
Diese Entscheidung

Anforderungen an materielle Planreife

VGH Mannheim, Beschluss vom 19.05.2008 - Az.: 3 S 2509/07

Leitsštze:
1. Bei der Frage der sog. materiellen Planreife im Sinne des ¬ß 33 Abs. 1 Nr. 2 BauGB, ob sich annehmen l√§sst, dass ein Bauvorhaben den Festsetzungen eines k√ľnftigen Bebauungsplans nicht entgegensteht, ist ein strenger Prognosema√üstab anzulegen. (Leitsatz des Herausgebers)

2. Bedenken höherer Behörden gegen einen Planentwurf stehen der Annahme materieller Planreife in aller Regel entgegen. (Leitsatz des Herausgebers)

Kategorien:

Fundstelle im WWW

http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE080001633&psml=bsbawueprod.psml&max=true