Datenbank zur Rechtsprechung im Kommunalrecht
Diese Entscheidung

Straßenkunst ist Sondernutzung

VGH Mannheim, Urteil vom 24.04.1992 - Az.: 14 S 3212/89

Leitsätze:
1. Die Ausübung von Straßenkunst (hier: Silhouettenschneiden) unterfällt nicht dem straßenrechtlichen Verkehrsbegriff und ist deshalb in der Regel Sondernutzung (wie 1. Senat, Urteil vom 26.6.1986, VBlBW 1987, 137 = DÖV 1987, 160). (amtlicher Leitsatz)

2. Die Verkehrsanschauung kann zur Qualifizierung von Straßenkunst als Gemeingebrauch führen (hier verneint). (amtlicher Leitsatz)

Rubriken:

Fundstelle im WWW

http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE108119200&psml=bsbawueprod.psml&max=true&doc.part=L