Datenbank zur Rechtsprechung im Kommunalrecht
Diese Entscheidung

Verfahren zur Bestimmung der in einen Deichverband einzubeziehenden Flächen

VG Münster, Urteil vom 12.10.2011 - Az.: 7 K 1020/07

Leitsätze:
Ende 2006 war das Verfahren rechtwinkliger horizontaler Projektion zur Stromachse (1-D-Methode) eine zulässige Methode zur Ermittlung der durch ein potenzielles Hochwasser des Niederrheins gefährdeten Fläche und damit der in einen Deichverband einzubeziehenden Grundstücke. Die Benutzung eines zweidimensionalen Modell war angesichts wesentlich höherer Kosten bei fraglicher Verbesserung der Genauigkeit nicht geboten. (Leitsatz des Herausgebers)

Rubriken:

Fundstelle im WWW

http://www.justiz.nrw.de/nrwe/ovgs/vg_muenster/j2011/7_K_1020_07urteil20111012.html